Das bringt Musik ins Leben: Wie der Ratenkauf bei session neue Vibes erzeugt

Make more music – unter diesem Motto bietet der Musikfachhändler session die Kombination aus Filial- und Onlineverkauf. Seit 1979 eine feste Größe im Handel, ist das Unternehmen vom kleinen Laden für Instrumentenliebhaber zum überregionalen Player geworden. 2020 hat session seinen Onlineshop grundlegend überarbeitet. Und trifft jetzt auch in puncto Payment bei allen Kunden die richtigen Töne.

Seit 1979 ist session – Das Musikhaus in der Rhein-Neckar-Region Anlaufstelle für alle, die gerne musizieren. Über 40 Jahre lang vertreibt der Musikfachhändler aus Leidenschaft Instrumente und Zubehör – von den verschiedensten Gitarren über Keyboards, Schlagzeug und E-Drums bis hin zu hochwertigen Pianos im hauseigenen Piano Centrum Frankfurt. Neben dem Piano Centrum betreibt das Unternehmen dabei drei Filialen mit jeweils 2.500 Quadratmetern Verkaufsfläche und bietet seinen Kundinnen und Kunden in den Filialen auch die Möglichkeit, Instrumente auszuprobieren und zu erleben.

Das vor 40 Jahren als kleiner Treff- und Verkaufsort mit Namen „Session Musik“ für Musikliebhaber gegründete Unternehmen hat sich über die Jahre schnell weiterentwickelt. Bereits 1982 bezog das Session Musik in Walldorf neue Geschäftsräume mit einer Verkaufsfläche von 500 Quadratmetern. 2008 wurde aus Session Musik die s-music GmbH & Co. KG. Ein Jahr später übernahm das Unternehmen Musik Schmidt. Zeitgleich fiel 2009 der Startschuss für den eigenen Onlineshop und damit für den überregionalen Verkauf.

2020 ein weiterer Meilenstein: Musik Produktiv wurde Teil der s-music Group. Damit nicht genug entschied sich session, seine komplette IT umzukrempeln und neu zusammenzustellen – inklusive der im Onlineshop und stationär angebotenen Zahlungsmöglichkeiten.

Die technische Umstrukturierung inkludierte auch die Anpassung des Checkout-Prozesses im Onlineshop und den Filialen. Mit einer durchschnittlichen Bon-Höhe von 400 Euro im Ladengeschäft und online noch höheren Warenkörben entschied sich session dafür, nach einer einfachen, praktikablen Finanzierungslösung für Kundinnen und Kunden zu suchen. Die Wahl fiel ganz klar auf den easyCredit-Ratenkauf, wie David Bencun, Head of E-Commerce bei session, berichtet. Der Grund: Das Unternehmen suchte nach einer Lösung, die sich leicht in die neuen Systeme von session integrieren lässt und zusätzlich die Kundschaft überzeigt. Die Ratenkauf-Option der TeamBank AG bot session genau das: Eine Finanzierungslösung, die sich schnell und einfach online und offline implementieren lässt und Kundinnen und Kunden eine optimale Customer Experience bietet.

Mit dem easyCredit-Ratenkauf steht der Kundschaft nun seit über einem Jahr eine Zahlungsmöglichkeit zur Verfügung, die ihnen maximale Privatsphäre beim Abschluss eines Ratenkaufs gewährt – anders als bei klassischen Finanzierungsgeschäften, bei denen vor allem der Einkommensnachweis immer ein kritischer Punkt im Ladengeschäft ist, wie Bencun bestätigt. Über die neue Ratenkauf-Lösung können Kundinnen und Kunden dagegen mit wenigen Klicks auf dem Smartphone oder Tablet den Ratenkauf nicht nur online, sondern auch schon bald in der Filiale abschließen. Probespielen, auswählen, Ratenkauf abschließen und das neue Lieblingsinstrument sofort mitnehmen – so einfach wie möglich.

Ein weiterer wichtiger Aspekt für session war die nahtlose Verfügbarkeit des Ratenkaufs für Online- und Offline-Geschäft. Und das auch beim Wechsel zwischen beiden Kanälen. Schließlich lebt Musik auch vom Ausprobieren der Technik. Gerade bei Instrumenten ist es für Kundinnen und Kunden daher wichtig, zwischen Onlineshop und Filiale wechseln zu können und dennoch das gleiche Zahlungsangebot vorzufinden.

Click&Collect hat sich in der Pandemie für das Unternehmen zu einem wichtigen Service entwickelt. Darauf legt session auch bei der Auswahl und dem Angebot der Zahlungsarten on- wie offline. Daher schätzt das Unternehmen vor allem beim easyCredit-Ratenkauf diesen Serviceaspekt.

Der easyCredit-Ratenkauf ist für session mehr als eine flexible Zahlungslösung: Auf allen Kanälen verfügbar, leicht zu integrieren und vollkommen intuitiv sowie sicher beim Abschluss. So sorgen nicht nur die Instrumente für gute Schwingungen, sondern auch die Möglichkeit der Zahlung für ein gutes Gefühl bei session und seinen Kundinnen und Kunden.

Weitere Informationen zu 50 NRTH GmbH:

Marcus Diekmann und David Bencun im Gespräch

Lesen Sie hier noch weitere Erfahrungsberichte

Suche